Gewinnen Sie einen qualifizierten Mitarbeiter!

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein wesentlicher Faktor für den nachhaltigen Erfolg als Fitness- & Gesundheits­anbieter. Die IST-Hochschule für Management und F&G fördern auch in diesem Jahr wieder ein Fitnessstudio und schreiben ein ­Stipendium unter Arbeitgebern aus. Der duale Studiengang „Fitnesswissenschaften und Fitness­ökonomie“ beginnt im ­Oktober und dauert sieben ­Semester. Die Studiengebühren im Gesamtwert von fast 14.000 Euro werden komplett über­nommen. Interessierte Studiobetreiber können sich ab sofort bewerben.

Die Entwicklung der Fitness- & Gesundheitsbranche zeigt, dass die Ausbildung der Mitarbeiter immer wichtiger wird. Daher unterstützen die IST-Hochschule und das Insider-Magazin F&G diesen Trend mit einem Stipendium. Der Gewinner erhält die Möglichkeit, einen Mitarbeiter kostenfrei in sieben Semestern per dualem Studium zum Bachelor der „Fitnesswissenschaften & Fitenssökonomie“ ausbilden zulassen. Ein großer Vorteil des dualen Ansatzes ist die Kombination aus Praxis und Theorie. Neben dem Einsatz im Studio erwirbt der Student praktisch einsetzbares Fachwissen und sechs Trainerlizenzen. Das Stipendium wird unter Fitness- und Gesundheitsstudios ausgeschrieben, deren Angebot und Dienstleistungen sich durch Qualität, kompetente Betreiber und Mitarbeiter sowie eine klare Positionierung auszeichnen.

Der duale Studiengang

Im dualen Studiengang „Fitnesswissenschaften und Fitnessökonomie“ werden Lizenzen für die praktische Arbeit auf der Trainingsfläche erworben und fitness- und betriebswirtschaftliches Fachwissen vermittelt. Absolventen können schon während des Studiums als vollwertige Mitarbeiter eingesetzt werden und das im Studium erworbene Fachwissen praktisch einbringen. Die Studenten werden umfassend und vielseitig ausgebildet und können so zu einem hohen Qualitätsstandard der Studios beitragen. Für nähere Informationen beachten Sie bitte auch den Infokasten auf der nächsten Seite.

Teilnahmevoraussetzungen

Fitness- oder gesundheitsspezifische Ausbildungsbetriebe wie Fitnessclubs, Gesundheitsanlagen, Sportvereine, Wellness- bzw. Sporthotels oder ähnliche Einrichtungen können sich auf das Stipendium bewerben. Das duale Bachelor-Studium setzt eine vertragliche Zusammenarbeit mit einem Studenten voraus, den das Unternehmen selbst bestimmen kann. Die Zulassungsvoraussetzung für den potenziellen Studenten finden Sie unter www.ist-hochschule.de.

Interesse? Hier bewerben


Ausbildung und Studium in Einem

Der duale Bachelor-Studiengang „Fitnesswissenschaften und Fitnessökonomie“ bildet für an­spruchsvolle und vielseitige Einsatzfelder in Fitness- und Gesundheitszentren aus. Während der gesamten Studienzeit arbeiten Studierende in einem Fitnessclub oder einer Gesundheitseinrichtung, wo sie von Anfang an in das Tagesgeschäft integriert werden. Die Studenten erwerben einen breiten Wissensfundus und sind dadurch später vielseitig einsetzbar.

Trainingslizenzen

Im Studienverlauf fest integriert sind zahlreiche A- und B-Lizenzen. Zusätzlich können die Studierenden, in Absprache mit Ihrem Ausbildungsbetrieb, noch zwei weitere Lizenzen aus dem Angebot der IST-Hochschule wählen.

■        Fitnesstraining B-Lizenz

■        Sporternährung B-Lizenz

■        Medizinisches Fitnesstraining A-Lizenz

■        Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik

■        Koordinationstraining A-Lizenz

■        Ausdauertraining A-Lizenz

Die Kombination aus Lizenzen und spezifischen Fachwissen macht die Studenten zu wertvollen Mitarbeitern – besonders im wachsenden Markt für Prävention und Gesundheitsförderung. ­Fol­gende Module sind dabei in den Studien­verlauf integriert:

■        Sportmedizinische Grundlagen

■        Diagnostik und Trainingswissenschaften

■        Fitnessmanagement

■        Functional Training

■        Grundlagen der Physiotherapie

■        Medizinisches Fitnesstraining und ­Gruppentraining.

Für die erfolgreiche Arbeit in der Verwaltung und im Management werden die Studierenden umfassend im Bereich des General Managements ausgebildet. Dazu sind unter anderem folgenden Module Bestandteil des Studiums:

■        Grundlagen der BWL

■        Rechnungswesen

■        Marketing

■        Vertriebsmanagement

■        Unternehmensführung und Personalmanagement

■        Steuern und Bilanzen.

» weiterlesen

Warum BVGSD?Warum BVGSD?Aufgaben & ZieleAufgaben & ZieleSatzungSatzung